Nov
20
2008

Aktuelle Studie: Warum und wie Firmenwikis eingeführt werden

Aussagekräftige Studien zur Verbreitung und Nutzung von Collaboration Tools sind selten – Studien, die aufzeigen, wie diese Tools in der Praxis eingeführt und gemanaged werden, sind (leider noch) sehr selten.

Penny Edwards von der Open University Business School (UK) hat mit “Managing Wikis in Business” eine dieser seltenen Studien zu Firmenwikis (bzw. Enterprise Wiki, Corporate Wiki) vorgelegt. Ihre Ergebnisse dürften für Unternehmer wie Prozessberater von hohem Interesse sein. Auf der Grundlage von Experteninterviews und weltweit 102 mittels Fragebogen befragten Unternehmen (aus IT, Services, Medien, Transport, Finanzen) zeigt sie u.a.:

  • welchen konkreten Nutzen Wikis entfalten
  • wie die Nutzung von Wikis gefördert wird
  • wie Unternehmen Wikis strukturieren
  • welche Wiki-Features genutzt werden
  • Gründe der Unternehmen für Wiki-Einführungen
  • Barrieren bei der Einführung von Wikis

Die Ergebnisse machen deutlich, dass sich Wikis im Businesssektor zunehmend als collaborative Plattformen etablieren, die es den Nutzern erlauben,

  • effizienter als bislang miteinander zu arbeiten und zu kommunizieren,
  • besser aus vergangenen Erfahrungen zu lernen und
  • Wissen und Ideen auch in Unternehmenskontexten zu teilen, die bislang als schwierig für Collaboration galten.

Wiki-Management ist dabei gleich dem Management eines Change Prozesses.

Eine Wiki wechselwirkt eng mit etablierten Routinen/Arbeitsweisen, Unternehmensstrukturen und kulturellen Werten. Hier ist Veränderungsbereitschaft der Schlüssel. Erfolgreiche Wiki-Nutzung kennzeichnen zusätzlich konkrete interne Collaborationsziele, wirksame Praktiken zur Motivation und Entwicklung der Nutzer sowie permanenter(Selbst)Evaluation und Feedback.

In späteren Blogbeiträgen werde ich Teilergebnisse der Studie eingehender diskutieren. So verdienen die schwierigsten Einführungbarrieren (Zeit, Verfügbarkeit, Kultur) und der konkrete Nutzen von Wikis (für Wissenstransfer, Ideensharing, als Wissensbasis) gesonderte Betrachtungen. Auch das große Vertrauen der Unternehmen in die Selbstmotivations-, Selbstlern- und Selbstimplementierungsfähigkeit ihrer Mitarbeiter (bei 3/4 der Firmen) verdient einen zweiten Blick.

Für heute bleibt es für alle, die es genauer wissen wollen, bei dem Downloadlink zur Studie “Managing Wikis in Business” (PDF). Viel Spaß beim Lesen!

Powered by WordPress. Theme: TheBuckmaker. Viverto Suchmaschine, selber bauen